Wöchentlicher Kurzbericht zur KW3

– von wo kommen wir und wo gehen wir hin –

Das Verhalten war bei den großen amerikanischen Indizes gleich wie bei unserem Dax. Am Freitag ging es nochmal deutlich nach unten. Gespannt warten viele Anleger auf die Berichtsaison in der USA. Der Wechsel von Trump zu Biden wird sehr wahrscheinlich keine größere Rolle spielen, da dieser Fakt bereits eingepreist ist. Interessanter wird die Bekanntmachung sein, ob die Bundesregierung neue Maßnahmen verhängt. Die Anfangseuphorie durch den Impfstart scheint verflogen und die Realität hat die Beteiligten eingeholt. So schnell wie in den Köpfen erhofft werden die Maßnahmen nicht zurückgefahren. Am Dienstag soll das nächste Treffen stattfinden und wie häufig wird bereits vorab das Positionspapier bekannt werden. Eine interessante Woche mit negativer Vorausschau steht uns bevor.

Was können wir auf technischer Ebene vom Dax erwarten?

Friday payday? – Die Woche begann zunächst wie erwartet mit einer leichten Korrektur bis am Freitag der Kurs etwas weiter gesunken ist und den leichten Support bei 13.795 durchbrochen hat.

Nach oben steht das Allzeithoch bei 14.130 Punkten als starker Widerstand und die 13.795 als leichter im Raum. Interessanter ist die Betrachtung in die andere Richtung.

Je nach Entwicklung zu Beginn der KW3 könnte sich ein Support bei 13.565 entwickeln. Falls es durch die aktuelle politische Entwicklung weiter fällt, müssen die Supportebenen bei 13.450 und 13.030 im Blick behalten werden.

Charttechnisch sieht es nach der Entstehung einer Seitwärtsbewegung aus. Jedoch müssen wir ganz klar die weitere Entwicklung bis hin zu ein vollständigen Lockdown beobachten.

Ausblick in die KW3 des Dax

Welche Zahlen stehen kommende Woche an?

MONTAG

  • Respsol – Q4 Umsatz
  • CHN: BIP Q4/20

DIENSTAG

  • Logitech – Q3-Zahlen
  • Alstom – Q3 Umsatz
  • Bank of America – Q4 Zahlen
  • Goldman Sachs – Q4 Zahlen
  • Netflix – Q4 Zahlen

MITTWOCH

  • Morgan Stanley – Q4 Zahlen
  • Procter & Gamble – Q2 Zahlen
  • BRD: Anleihe mit 1,5 Mrd € auf 30 Jahre

DONNERSTAG

  • Union Pacitic – Q4 Zahlen
  • Intel – Q4 Zahlen
  • IBM – Q4 Zahlen
  • JPN | EUR: Zinsentscheid

FREITAG

  • Ally Financial – Q4 Zahlen
  • EUR | FRA | BRD: PMI verarbeitendes Gewerbe und Dienste 01/21
  • Ratingergebnisse zu Tschechien, ESM, EFSF, Griechenland, Türkei, Zypern

Aktuelle Risiken

Was erwartet Deutschland in der KW3? Hinter verschlossenen Türen wurde wieder viel über erneut verschärfte Maßnahmen diskutiert. Öffentlich diskutiert wird ein kompletter Lockdown für alle inkl. Schließen des ÖPNV. Dies würde erneut massiv in die Wirtschaft eingreifen und die Auswirkungen sind offen. Bis zu diesem Zeitpunkt haben sich Unternehmen und Anleger sehr gut mit den Maßnahmen zurechtgefunden. Das kann leider ein schnelles Ende haben.

Weitere aktuelle Risiken:

  • Zombieunternehmen durch ausgesetztes Insolvenzrecht
  • Blase (Verhältnis von Short zu Long Positionen wie vor der Dotcom Blase)