Wöchentlicher Kurzbericht zur KW34

– von wo kommen wir und wo gehen wir hin –

Nach den neuen Allzeithoch hat sich der DAX zunähst konsolidiert und kann in eine Seitwärtsbewegung mit der Tendenz nach unten gehen. Weiter sorgt die Verringerung der Konjunkturhilfen der FED in den USA zu höherer Volatilität auf den Märkten der USA. Auf unserer Seite des Teichs wird es interessant in wie weit die sich verstärkenden Lieferkettenprobleme einen direkten Einfluss auf die Kurse haben. Nach kurzzeitigem Minus von 1,8% stieg der Dax um bei 1% Wochenverlust stehen zu bleiben.

Was können wir auf technischer Ebene vom Dax erwarten?

Der Dax hat in der vergangenen Woche etwas verloren, bleibt jedoch in seinem kurzfristigen Schwankungsbereich bei 15.400 bis 15.550.

Zum Ende der Woche stieg er wieder etwas an um bei ca. 15.800 Punkten die Woche zu beenden.

DAX Chart bis zur KW34

Aktuelle Risiken

Weiter besteht als größtes Risiko die weiter wachsenden Problematik in den Lieferketten.

Kurzfristig kam die Entscheidung der FED hinzu, die die lockere Geldpolitik nicht so weiterführen wird. Die neuen Leitzinsen sprechen für die Beendigung dieser Vorgehensweise.