Wöchentlicher Kurzbericht zur KW4

– von wo kommen wir und wo gehen wir hin –

Während der Nasdaq seinen Aufwärtstrend mit immer neuen Hochs fortsetzt befindet sich der Dow Jones in einer sehr stabilen Seitwärtsbewegung. Der Dax bewegt sich zwar seitwärts in einem stabilen Volatilitätskanal besitzt in diesem jedoch eine leichte Abwärtstendenz. Während die Amtsübergabe in den USA sauber über die Bühne ging und die Anleger auf den US Märkten dies honorieren oder auf neue Impulse warten sind die Anleger auf unseren Märkten noch etwas zurückhaltender. In der kommenden Woche stehen Zahlen der großen Tech Konzerne an. Die vergangenen Berichtszeiträume zeigten, dass die Zahlen die Erwartungen häufig übertrafen. Daher sollten Sie die Woche einen Blick über den Teich nicht scheuen. Weiter kann nach dem Widereinstieg in das Pariser Klimaabkommen der USA auf Werte in Zusammenhang mit erneuerbaren Energien geschaut werden. Hier können für das angelaufene Jahr gute Potentiale vorhanden sein.

Was können wir auf technischer Ebene vom Dax erwarten?

Das ehemalige Allzeithoch bei 13.795 spielt keine weitere Rolle als Support oder Widerstand. Der Dax bewegt sich seitwärts mit einer leichten negativen Tendenz, bleibt jedoch in einem Volatilitätskanal unterhalb des Allzeithochs bei 14.130.

Oberhalb des Kanals bleibt die 14.130  als Widerstand und nach unten steht eine Bodenbildung bei 13.670 evtl. auch bei 13.565 an. Es kann stark davon ausgegangen werden, dass ohne neue politische Entwicklungen, die Entwicklung weiter innerhalb dieser Werte bleibt.

DAX Chart bis zur KW3

Welche Zahlen stehen kommende Woche an?

MONTAG

  • Philips – Jahreszahlen
  • Kimberly Clark – Q4 Zahlen
  • BRD: ifo Geschäftsklimaindex 1/21
  • USA: CFNA-Index 12/20

DIENSTAG

  • UBS – Jahreszahlen
  • General Electric – Q4 Zahlen
  • LVMH – Jahreszahlen
  • Microsoft – Q2 Zahlen
  • AMD – Q4 Zahlen

MITTWOCH

  • Hapag-Lloyd – Jahreszahlen
  • AT&T – Q4 Zahlen
  • Boeing – Q4 Zahlen
  • Facebook – Q4 Zahlen
  • Apple – Q1 Zahlen
  • Tesla – Q4 Zahlen
  • BRD: DIW Konjunkturbarometer
  • USA: FED Zinsentscheidung

DONNERSTAG

  • Samsung – Q4 Zahlen (detaillierte)
  • STM – Jahreszahlen
  • AA – Q4 Zahlen
  • Danaher – Q4 Zahlen
  • Mastercard – Q4 Zahlen
  • Viso – Q4 Zahlen
  • EUR: Wirtschafts- und Industrievertrauen 01/21
  • USA: BIP Q4

FREITAG

  • LG Electronics – Q4 Zahlen
  • SAP – Jahreszahlen (detailliert)
  • Honeywell – Q4 Zahlen
  • BRD: BIP Q4
  • FRA: BIP Q4
  • ESP: BIP Q4

Aktuelle Risiken

Dummes und viel Kapital ist ein aktuell nicht zu unterschätzendes Problem. Dies kann sehr gut an zwei Beispielen gesehen werden, die den Markt in sich besser widerspiegeln als man es möchte. Zunächst hat die Aktie Signal Advance durch einen Tweet von Elon Musk einen unerwarteten Höhenflug hingelegt. Musk erwähnte den Messenger Signal in einem seiner Tweets und daraufhin explodierte Signal Advance. Problematisch ist nur, dass der Messenger nichts mit Signal Advance zutun hat. Anleger haben einfach in die Suche Signal eingegeben und das erste gekauft, ohne zu wissen was es wirklich ist. Zweitens kann Gamestop genannt werden. Durch einen Short Squeeze, der womöglich noch nicht abgeschlossen ist, und auf den steigenden Kurs aufspringende Anleger kam es zu einer Vervielfachung des Wertes.

Weitere aktuelle Risiken:

  • Zombieunternehmen durch ausgesetztes Insolvenzrecht
  • Blase (Verhältnis von Short zu Long Positionen wie vor der Dotcom Blase)