DER FOREX INVESTMENT TRADING GUIDE

Grundlagen

Trading Guide Grundlagen

Märkte

Trading Guide Märkte

Analysen

Trading Guide Analysen

Management

Trading Guide Management

Für viele ist der Begriff Trading zwar ein Begriff, aber nicht jeder versteht was sich dahinter verbirgt oder das es jedem zur Verfügung steht. Dafür wird lediglich ein Internetanschluss benötigt und etwas Startkapital, dass bei den meisten Brokern ein paar hundert Euro oder Dollar beträgt. Der Handel an sich wird über die Broker Plattformen durch Trader aus der ganzen Welt ausgeführt. Dabei können unzählige Währungspaare, Aktien oder Finanzderivate gehandelt werden.

Wenn ein Trader erwartet, dass der Wert eines Assets steigt, kauft er diesen. Ist er der Wert wie erwartet gestiegen wird direkt wieder verkauft. Durch teilweise sehr volatile Märkte können so innerhalb von kürzester Zeit Profite erwirtschaftet werden. Wenn Sie sich besonders sicher sind können Sie bei kurzfristigen Investments Hebel verwenden, wodurch ein Vielfaches von ihrer eingesetzten Summe investiert wird. Die Rendite steigt entsprechend dem Hebel. Allerdings geht mit der erhöhten Gewinnchance auch ein erhöhtes Risiko einher. Verwenden Sie Hebel nur, wenn Sie sich sicher sind, dass der Wert steigt.

Elementar wichtig ist zunächst ein Verständnis für die Grundlagen des Tradings aufzubauen. Dafür haben wir für Sie die wichtigsten Begrifflichkeiten aufgegriffen und erklären diese verständlich. Sie können die folgende Seite auch als Nachschlagewerk verstehen, um bei Fragen immer schnell die richtige Antwort parat zu haben.

Hier sind die Grundlagen erklärt

AUF WELCHEN MÄRKTEN KANN GEHANDELT WERDEN

Es gibt praktisch nichts, was auf den Forex Märkten nicht gehandelt werden kann, von Rohstoffen wie Weizen über Währungen bis hin zu den größten Unternehmen der Welt. An sich kann 24 Stunden am Tag an jedem Tag der Woche mit etwas gehandelt werden. Die Preise werden von zwei zunehmend wettbewerbsorientierten Kräften bestimmt: Angebot und Nachfrage. Bei einem Überangebot sinkt der Preis eines Vermögenswerts. Und bei einem Nachfrageüberschuss steigt der Preis. Je mehr Leute kaufen, desto höher steigt der Preis und umgekehrt.

Es gibt praktisch nichts, was auf den Forex Märkten nicht gehandelt werden kann, von Rohstoffen wie Weizen über Währungen bis hin zu den größten Unternehmen der Welt. An sich kann 24 Stunden am Tag an jedem Tag der Woche mit etwas gehandelt werden. Die Preise werden von zwei zunehmend wettbewerbsorientierten Kräften bestimmt: Angebot und Nachfrage. Bei einem Überangebot sinkt der Preis eines Vermögenswerts. Und bei einem Nachfrageüberschuss steigt der Preis. Je mehr Leute kaufen, desto höher steigt der Preis und umgekehrt.

Wie sich die Märkte zusammensetzen und was die relevantesten Einflüsse für diese sind, erläutert wir in unserem Trading Guide. Weiterhin sollten Sie die besonders beim Daytrading immer die Handelszeiten im Auge behalten, diese unterscheiden sich erheblich und können zu unerwarteten Ergebnissen (bspw. einem ausgelösten SL) führen.

Wie sich die Märkte zusammensetzen und was die relevantesten Einflüsse für diese sind, erläutert wir in unserem Trading Guide. Weiterhin sollten Sie die besonders beim Daytrading immer die Handelszeiten im Auge behalten, diese unterscheiden sich erheblich und können zu unerwarteten Ergebnissen (bspw. einem ausgelösten SL) führen.

Devisen

Devisen

Bei Währungen wird stets ein Paar gehandelt. Die Hauptpaare basieren auf der wirtschaftlichen Leitwährung Dollar. Neben den Hauptpaaren gibt es Kreuzwährungspaare und exotische Währungspaare, die weniger gehandelt werden.

Aktien

Aktien

Beim Handel mit Aktien erwerben Sie Anteile an Unternehmen. Viele große und mittlere Unternehmen sind Aktiengesellschaften und damit können Anteile an den Unternehmen gekauft und damit am Erfolg dieser teilgenommen werden.

Indizes

Indizes

Alle großen Volkswirtschaften besitzen Indizes, die Ihre Wirtschaft abdecken. Die 30 größten Aktiengesellschaften werden in Deutschland unter dem DAX zusammengefasst.

Rohstoffe

Rohstoffe

Nahezu alle Rohstoffe können gehandelt werden. Zu den bekanntesten gehören Öl, Gold oder Silber. Allerdings können ebenfalls weniger bekannte Metalle, wie Kobalt oder Nahrungsmittel, wie Orangen gehandelt werden.

Kryptowährungen

Kryptowährungen

Seit einigen Jahren sind Kryptowährungen das interessantes Investitionsfeld. Mittlerweile können die größten Kryptowährungen bei vielen Brokern direkt mit dem Dollar oder dem Euro gehandelt werden.

Viele Weitere

Viele Weitere

Neben den fünf genannten Märkten gibt es eine Reihe von Finanzprodukten die gehandelt werden können. Dazu zählen Options, Futures oder Forwards.

Devisen

Devisen

Bei Währungen wird stets ein Paar gehandelt. Die Hauptpaare basieren auf der wirtschaftlichen Leitwährung Dollar. Neben den Hauptpaaren gibt es Kreuzwährungspaare und exotische Währungspaare, die weniger gehandelt werden.

Aktien

Aktien

Beim Handel mit Aktien erwerben Sie Anteile an Unternehmen. Viele große und mittlere Unternehmen sind Aktiengesellschaften und damit können Anteile an den Unternehmen gekauft und damit am Erfolg dieser teilgenommen werden.

Indizes

Indizes

Alle großen Volkswirtschaften besitzen Indizes, die Ihre Wirtschaft abdecken. Die 30 größten Aktiengesellschaften werden in Deutschland unter dem DAX zusammengefasst.

Rohstoffe

Rohstoffe

Nahezu alle Rohstoffe können gehandelt werden. Zu den bekanntesten gehören Öl, Gold oder Silber. Allerdings können ebenfalls weniger bekannte Metalle, wie Kobalt oder Nahrungsmittel, wie Orangen gehandelt werden.

Kryptowährungen

Kryptowährungen

Seit einigen Jahren sind Kryptowährungen das interessantes Investitionsfeld. Mittlerweile können die größten Kryptowährungen bei vielen Brokern direkt mit dem Dollar oder dem Euro gehandelt werden.

Viele Weitere

Viele Weitere

Neben den fünf genannten Märkten gibt es eine Reihe von Finanzprodukten die gehandelt werden können. Dazu zählen Options, Futures oder Forwards.

Devisen

Devisen

Bei Währungen wird stets ein Paar gehandelt. Die Hauptpaare basieren auf der wirtschaftlichen Leitwährung Dollar. Neben den Hauptpaaren gibt es Kreuzwährungspaare und exotische Währungspaare, die weniger gehandelt werden.

Aktien

Aktien

Beim Handel mit Aktien erwerben Sie Anteile an Unternehmen. Viele große und mittlere Unternehmen sind Aktiengesellschaften und damit können Anteile an den Unternehmen gekauft und damit am Erfolg dieser teilgenommen werden.

Indizes

Indizes

Alle großen Volkswirtschaften besitzen Indizes, die Ihre Wirtschaft abdecken. Die 30 größten Aktiengesellschaften werden in Deutschland unter dem DAX zusammengefasst.

Rohstoffe

Rohstoffe

Nahezu alle Rohstoffe können gehandelt werden. Zu den bekanntesten gehören Öl, Gold oder Silber. Allerdings können ebenfalls weniger bekannte Metalle, wie Kobalt oder Nahrungsmittel, wie Orangen gehandelt werden.

Kryptowährungen

Kryptowährungen

Seit einigen Jahren sind Kryptowährungen das interessantes Investitionsfeld. Mittlerweile können die größten Kryptowährungen bei vielen Brokern direkt mit dem Dollar oder dem Euro gehandelt werden.

Viele Weitere

Viele Weitere

Neben den fünf genannten Märkten gibt es eine Reihe von Finanzprodukten die gehandelt werden können. Dazu zählen Options, Futures oder Forwards.

Hier sind die Märkte detailliert erklärt

WIE KÖNNEN VERMÖGENSWERTE ANALYSIERT WERDEN

„Risiko entsteht dann, wenn Anleger nicht wissen, was sie tun.“

Warren Buffet

Natürlich gibt es immer wieder Trader, die erfolgreich und aus dem Bauch heraus gute Entscheidungen treffen. Dahinter steckt jedoch meistens mehr als es wirkt und die meisten Trader verlassen sich auf eine gute Analyse, um die zukünftigen Markttendenzen richtig zu erkennen. Eine gute Grundlage an unterschiedlichen Analysen finden sie in unserem Trading Guide. Bei den Analysen kommen unterschiedliche Faktoren zusammen. Die drei unterschiedlichen Ansätzen, die sich sehr gut ergänzen, sind folgende:

Fundamental

Die aktuellen marktbeinflussenden News sind für jeden Trader von entscheidender Bedeutung. Teilweise reichen einzelne Informationen aus, um lokale oder weltweite Märkte positiv oder negativ zu beeinflussen. Weiterhin müssen angekündigte Informationen von Unternehmen oder Regierungen im Auge behalten werden.

Technisch

Da fast alle Trader, besonders Daytrader, sich auf technische Analysen verlassen, sind diese sehr gute Instrumente um Einstiegschancen, sowie die passenden Take-Profit und Stop-Loss Orders einzustellen. Die Analysen der Charts zeigen einem die Vergangenheit und auf dieser Basis werden mögliche zukünftige Entwicklungen dargestellt.

Historisch

Wellentheorien sind erstaunlich treffsicher, wenn es dabei geht Gesamtzyklen vorherzusagen. Für die Finanzwelt wurde Mitte des 20, Jahrhunderts von Ralph Elliott die passende Theorie aufgestellt und sie gilbt bis heute. In gewissen Zyklen treten Ereignisse, wie Wirtschaftskrisen, auf. Das Wissen hilft beim Trading, um nicht kurz vor Beginn einer Krise zu kaufen.

Die unterschiedlichen Analysen im Detail finden Sie hier

MIT WELCHEN STRATEGIEN WIRD BEIM ONLINE TRADING GEARBEITET

Ein großer Fehler beim Trading von Neulingen ein schlechtes Risikomanagement. Zu schnell werden hohe Risiken eingegangen, wodurch sich das eingesetzte Kapital sehr schnell halbiert oder auf 0 läuft. Daher sollten Sie sich immer vorab bei jedem Trade gewisse Risiken minimieren. Weiterhin sollten Sie ihr Kapital richtig einsetzen und nicht alles auf eine Karte setzen. Schauen Sie sich unsere Empfehlungen im Trading Guide an und bauen Sie sie in Ihre Strategie ein.

Egal wie Sie investieren wollen, alles basiert auf einer Strategie. Nachfolgend sind die beliebtesten aufgeführt:

Scalping

Beim Scalping werden Währungspaare in sehr kurzen Zeiträumen gekauft und verkauft – normalerweise zwischen einigen Sekunden oder mehreren Stunden.

Daytrading

Das Daytrading ist ein konservativerer Ansatz. Die Trades werden in der Regel zwischen einem und vier Tagen offen gehalten und konzentrieren sich normalerweise auf die Hauptzeiten für jeden Markt.

Swing

Swing Trading ist ein mittelfristiger Handelsansatz. Der zeitliche Rahmen beläuft sich auf Tage oder Wochen, wodurch Sie nicht ständig vor ihrer Handelsplattform sitzen müssen.

Absicherung

Die Absicherung ist eine Risikomanagement Technik, mit der ein Trader potenzielle Verluste ausgleichen kann, indem er entgegengesetzte Positionen auf dem Markt einnimmt.

Martingale

Bei der Martingale Strategie wird nach jedem Verlust die in zukünftige Trades getätigten Investitionen verdoppelt, um die Verluste auszugleichen. Bitte beachten Sie, dass diese Strategie äußerst riskant ist und nicht für Anfänger geeignet ist!

FX Forex

Die FX Forex Strategie verwendet Buy Stop und Sell Stop Orders, um Gewinne aus natürlichen Preisbewegungen zu akkumulieren. Diese Aufträge werden normalerweise in Intervallen von 10 Pips platziert und sind gut automatisierbar.